Back to Top

 afz software.de Zeven Zur Reege 13 Systemhaus Computer Server Cloud Laden

Wir sind umgezogen.
Unsere neuen Geschäftsräume finden Sie unter folgender Adresse:
Zur Reege 13, 27404 Zeven.

 

Aktuelles

Achtung! Wichtige Informationen für Firmen!

Im Januar 2020 endet der Support von Windows Server 2008/2008 R2 und Windows 7.

Was bedeutet das? Mögliche Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen und das Risiko steigt enorm. Bis Januar 2020 sind noch einige Monate, aber die Planung und Findungsphase dauern einige Wochen. Welcher Weg ist der richtige? Neue Hardware (Leasing) oder Cloud-Dienste? Wir stehen Ihne zur Seite!

Beratung. Planung. Umsetzung!
Sprechen Sie uns an und vereinbaren einen Termin.
Wir freuen uns auf Sie!

afz software.de Computerfachgeschäft Server HP Firmen

 

Zwei Unternehmen unter einem Dach

afz-software.de GmbH & Co. KG und Nubi Data GmbH bieten auch am neuen Standort IT-Service an

Einige der aktuellen Team-Mitglieder sind derzeit (v.li.) Simon Scheurer (Support & Betreuung Firmenkunden), Martin Prigge (Fachinformatiker Systemintegration), Agnieszka Janina Zwang (Buchhaltung), Danny Thieme (Fachinformatiker Systemintegration, IT-Berater und B.Sc. Informatik), Arie Frank Zwang (Softwareentwicklung), Sebastian Puzik (Auszubildender Fachinformatiker Systemintegration) und Tobias Gross (Softwareentwicklung)Zeven. „Wir sind glücklich und sehr zufrieden mit dem neuen Gebäude und darüber, wie gut beim Bau die Zusammenarbeit mit allen beteiligten Partnern funktioniert hat“, freuen sich Agnieszka Janina und ihr Mann Arie Frank Zwang, der vor 13 Jahren das Unternehmen afz-software.de gegründet hat. Dieses war bisher mit einem Computerladen im Kattrepel 3 in Zeven beheimatet und ist nun seit Mitte Januar unter der Adresse Zur Reege 13 zu finden.

„Die Schlüsselübergabe für unser neues und modernes Geschäftshaus erfolgte schon am 20. Dezember. Dabei gab es gleich zu Beginn der Bauarbeiten unvorhergesehene Verzögerungen.“ Denn durch archäologische Funde auf dem Grundstück kam es zu einem Baustopp von drei Monaten. 39 Funde wie eine Feuerstelle und Töpfe kamen zu Tage. „Eventuell stand auf der Fläche früher einmal eine Vorratskammer“, war vom Ehepaar Zwang zu erfahren.

Zurzeit werden zwar noch letzte Restarbeiten am Außengelände ausgeführt, der Kundenparklatz direkt vor der Eingangstür ist aber fertig und das Gebäude problemlos erreichbar. Darin sind nun die beiden Unternehmen afz-software.de GmbH & Co. KG und Nubi Data GmbH unter einem Dach vereint. „Auch am neuen Standort können Kunden ihre Wunschprodukte, wie bisher, günstig erwerben oder reparieren lassen. Unser Sortiment umfasst - neben Computern aller Art - zum Beispiel auch Drucker, Bildschirme, externe Festplatten, Server und andere Netzwerk- sowie Hardware-Komponenten. Das beinhaltet natürlich auch mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets“, erwähnte Agnieszka Janina Zwang.

Das Unternehmen arbeitet als externe IT-Abteilung für Geschäfts- und Privatkunden. So gehört beispielsweise auch die Erstellung von IT-Konzepten, die Entwicklung von Software-Programmen, die komplette Betreuung von Hardware und Software - was auch den Support von Systemen und Netzwerken beinhaltet – oder das Entwerfen von Internetseiten zu den vielfältigen Angeboten. „afz-software.de ist seit der Gründung ständig gewachsen“, berichtete die Geschäftsfrau. Zudem kam vor einigen Jahren die Nubi Data GmbH hinzu, welche innovative IT-Lösungen im Bereich Cloud anbietet.

„Unsere Service-Angebote werden gut angenommen, weshalb wir unser Team auf nun 11 Personen erweitert haben und noch weiter ausbauen wollen. So suchen wir zum Beispiel zum 1. März bereits jetzt einen neuen Mitarbeiter. Außerdem einen Auszubildenden zum Fachinformatiker Systemintegration zum Ausbildungsbeginn am 1. August 2019. Im Kattrepel passten schon keine neuen Arbeitsplätze mehr in die Räume. Der Computer-Laden und das Team sind inzwischen komplett an den neuen Standort umgezogen. Hier sind hochwertige Arbeitsplätze in einem umweltbewusst geplanten Neubau entstanden, der auch Energie spart. Stichworte sind zum Beispiel Fußbodenheizung und kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung. Zudem wurde Flexibilität für zukünftige Entwicklungen geschaffen. So sind im Gebäude unter anderem rund 1000 Meter Netzwerkkabel verlegt und überall gibt es viele Steckdosen. Wir haben ein relativ papierloses Büro und deshalb auch vergleichsweise wenig Möbel. Es gibt obendrein eine virtuelle Telefonanlage als eigene Anlage und die Server-Infrastruktur wurde in die Cloud gehoben. So ist ein Zugriff von überall aus möglich. Zugleich wurde damit übrigens auch das Risiko während der Umzugsphase minimiert“, sagte das Ehepaar Zwang, dessen Team am alten Standort 70 Quadratmeter zur Verfügung hatte. Nun sind es 170 Quadratmeter.

„Der Umzug ist gut gelungen. Die Jungs haben sich wirklich ins Zeug gelegt. Innerhalb eines halben Tages war er erledigt und wir waren wieder produktiv. Freitagabend war sogar schon der erste Kunde da und bereits am Samstag lief es wie gewohnt. Im neuen Gebäude gibt es nun zwei eigene Räume für die Entwicklung von Software, zwei Räume für die Techniker und Werkstattaufgaben, modern ausgestattete Sozialräume wie etwa eine Küche und natürlich einen Verkaufsraum, in dem unser Sortiment an Hard- und Software-Artikel erhältlich ist. Neben den genannten Flächen gibt es außerdem noch ein Raum, der unter anderem mit einem Clip-Chart und einer Leinwand ausgestattet ist und beispielsweise von Kleingruppen für Konferenzen oder für Schulungszwecke genutzt werden kann. Eine Möglichkeit, die besonders für die Nubi Data – Kunden von Interesse sein dürfte. Insgesamt gesehen hat sich insbesondere das Platzangebot für Reparaturen erheblich vergrößert, da dieses Angebot so gut angenommen wird“, betonte Arie Frank Zwang.

In Erwartung auf ein weiteres Wachstum in der Zukunft gibt es in dem Flachdachgebäude zudem eine Ausbaureserve „nach oben“. So ist zum Beispiel schon ein Treppenaufgang in einen bisher noch überhaupt nicht existierenden ersten Stock vorhanden. Die Kunden haben den neuen Standort bereits gut angenommen. „Viele kommen auch schon, weil von Windows der Support für Windows 7 demnächst eingestellt wird. Das ist besonders für Firmenkunden relevant, die nun bereits frühzeitig mit der Anpassung beginnen“, erwähnte der Computerfachmann Zwang.

Während die Auszubildenden je nach Lehrjahr durch die Räume und Aufgabengebiete des Unternehmens „rotieren“, haben die Mitarbeiter fest zugeteilte Arbeitsplätze. „Nun sitzen wir in einem hellen Raum, haben ein größeres Platzangebot und zudem noch eine gute Aussicht“ lobten beispielsweise Simon Scheurer und Danny Thieme, die im Firmenkunden-Support tätig sind. Und auch Tobias Gross, der bereits seit zehn Jahren im Unternehmen tätig ist und sich mit der Entwicklung von Software beschäftigt, freute sich an der Helligkeit und dem Platzangebot in seinem neuen Büro. „Außerdem sind nun alle Mitarbeiter zentral an einem Punkt und nicht mehr über mehrere Standorte verteilt. Das bietet die Möglichkeit, sich problemloser untereinander auszutauschen. Quasi geballtes Fachwissen konzentriert an einer Stelle“, sagte der Fachinformatiker für Systemintegration mit einem Lächeln. Sein Kollege Martin Prigge, der seinen Arbeitsplatz hinter dem Tresen im Verkaufsraum hat, fand ebenfalls nur lobende Worte, bevor er einem Stammkunden ein F-Secure Internet Security – Update für den erweiterten Virenschutz für dessen Computer verkaufte. Nach Auskunft von Agnieszka Janina Zwang wird es im Februar als „Eröffnungsangebot“ am neuen Standort übrigens eine besondere Aktion geben. Dabei werden 15 Prozent Nachlass auf die Preise der Lagerware des Unternehmens gewährt. (zi)

Wohin damit?

afz-software.de bietet Hilfe bei der gesetzeskonformen Vernichtung von Akten

Agnieszka Janina Zwang und zwei unterschiedliche Aktenvernichter für Streifen-, bzw. PartikelschnittZeven. Seit Mitte Januar ist das Unternehmen afz-software.de, welches bisher mit seinem Computerladen im Kattrepel 3 in Zeven beheimatet war, unter der Adresse Zur Reege 13 zu finden.
„Im Zusammenhang mit dem Umzug kam es zur Entwicklung neuer Ideen. So haben wir zum Beispiel unser Angebot erweitert, damit unsere Kunden ihren Verpflichtungen im Bereich Datenschutz nachkommen können. Auch durch die Datenschutzgrundverordnung hat sich da ja viel getan. Digitale Daten werden beispielsweise mit Passwörtern geschützt. Und für Aktenordner mit Dokumenten aus Papier gibt es speziell gesicherte Schränke. Doch wenn Datenträger oder Papiere vernichtet werden müssen, stellt man sich spätestens am Container die Frage: „Wohin damit?“ Denn auch die Anforderungen an die Vernichtung von Datenträgern gemäß DIN 66399 sind zu erfüllen“, betonte Agnieszka Janina Zwang vom afz-software.de-Team.
Eine Variante könnte die Anschaffung eines eigenen Aktenvernichters sein. Hier gibt es laut der Fachfrau Geräte für Streifen- oder Partikelschnitt. Während bei einem Streifenschnitt – zum Beispiel aus einem Blatt Papier - dünne Streifen entstehen, werden bei einem Partikelschnitt diese Papierstreifen erneut bearbeitet und zu noch bedeutend kleineren Partikeln „geschreddert“. Diese Partikel sind im Sinne des Datenschutzes als sicherer anzusehen als die Streifen.
Bei afz-software.de sind – je nach der Sicherheitsstufe der Daten - verschiedene Geräte zur Vernichtung von Datenträgern erhältlich. Und auch Leihgeräte gibt es vor Ort. Außerdem bietet das Unternehmen einen besonderen Service an: „Kunden können uns nach Voranmeldung zum Beispiel auch bestimmte Ordner vorbeibringen. Deren Inhalte werden dann von uns eingescannt und die Papiervorlagen anschließend vernichtet. Der Auftraggeber erhält zum Schluss eine Datei für sein Archiv und ist wieder einen Schritt weiter auf dem Weg zum papierlosen Büro.“ (zi)

 

Alle(s) unter einem Dach

afz-software.de GmbH & Co. KG Computerfachgeschäft Agnieszka Janina und Arie Frank Zwang mit ihren Kindern Victoria und Joachim auf dem Baugelände „Zur Reege 13" in Zeven.Zeven. „Viele Passanten haben schon gefragt „Wer baut hier?“ „Und warum?“ - Da wurde es Zeit, auch für die Allgemeinheit die Antworten darauf zu geben. Hier in der Straße „Zur Reege“ entsteht derzeit unser neues Geschäftsgebäude“, war von Arie Frank Zwang zu erfahren, dem Gründer des Unternehmens „afz-software.de“. Dieses gibt es seit dem Jahr 2006 und es hat noch seine Adresse im Kattrepel 3 in Zeven, wo Kunden zum Beispiel Computer und Hardware aller Art erwerben können. „Seit seiner Gründung ist afz-software.de ständig gewachsen“, berichtete Agnieszka Janina Zwang, die Frau des Unternehmensgründers, der auch noch die Nubi Data GmbH betreibt. Die Nubi Data GmbH bietet innovative IT-Lösung im Bereich Cloud an. Aktuell sind zehn Mitglieder im Team, welches in den zwei Unternehmen tätig ist. „Unsere Service-Angebote werden gut angenommen, weshalb wir unser Team erweitert haben und noch weiter ausbauen wollen. Im Kattrepel passen jedoch keine Mitarbeiter mehr in die Räume, weshalb der Computer-Laden und das komplette Team nach der Fertigstellung der Büro- und Repräsentationsräume an den neuen Standort umziehen, wo hochwertige Arbeitsplätze entstehen. Bisher hatten wir 70 Quadratmeter zur Verfügung. Bald sollen es 170 Quadratmeter sein. Die bisherigen Angebote bleiben auch am neuen Standort erhalten. Jedoch erhalten wir immer mehr Aufträge im Bereich Softwareentwicklung, weshalb es zum Beispiel bald auch eigene Büroräume für die Entwicklung von Software-Programmen geben wird. Anfang 2019 beginnt also quasi ein neues Kapitel in der Firmengeschichte. Alle(s) unter einem Dach“, betonte das Ehepaar, für dessen Unternehmen bereits jetzt jeweils ein Auszubildender (m/w/d) zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und zum Fachinformatiker Systemintegration zum Ausbildungsbeginn am 1. August 2019 gesucht werden. (zi)

„Ja, wir verkaufen auch Computer!“

Ja, wir verkaufen auch Computer afz software Computerladen Fachgeschäft„Kann ich hier einen Computer kaufen?“ ist nach Auskunft von Agnieszka Janina Zwang vom Laden „afz-software.de“ im Kattrepel 3 in Zeven noch immer eine häufig gestellte Frage von Neukunden. Die klare Antwort lautet: „Ja, wir verkaufen auch Computer!“

„Bei uns können Kunden ihre Wunschprodukte günstig erwerben. Unser Sortiment umfasst - neben Computern aller Art – aber zum Beispiel auch Drucker, Bildschirme, externe Festplatten und andere Hardware-Komponenten. Das beinhaltet natürlich auch mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets. Server und Netzwerkkomponenten gehören ebenfalls zum Angebot“, betonte Arie Frank Zwang, der Gründer des Unternehmens. Und seine Frau Agnieszka ergänzte: „Wir sind Ihre externe IT-Abteilung. Seit dem Jahr 2006 hat das Unternehmen eine stetige Steigerung sowohl an Geschäfts- als auch an Privatkunden. Dabei ist eine starke Zunahme bei den klein- und mittelständischen Unternehmen festzustellen.“

Momentan sind fünf Personen im IT-Team beschäftigt, welches bei jeder Art von Computer-Problemen hilft. Ein weiterer Fachinformatiker für Systemintegration wird als neues Teammitglied gesucht! Auch das Entwerfen von privaten oder geschäftlichen Internetseiten gehört zu den vielfältigen Aufgaben der afz-Mannschaft, die seit wenigen Tagen erneut einen Auszubildenden in ihren Reihen hat. „Wir agieren regional und sind schnell vor Ort bei den Kunden, wenn uns diese anfordern. Ziel ist es kundenoptimierte Lösungen zu finden. Egal ob mit neuer Hardware, passender Software oder Cloud-Lösungen. Denn wir verkaufen Computer und Computerlösungen!“ war vom afz-software.de-Team zu erfahren, von dem der Fachinformatiker für Systemintegration Tobias Groß, Arie Frank Zwang und Agnieszka Janina Zwang (v. li.) für ein Foto einige der Hardware-Angebote des Unternehmens präsentierten. (zi)

Digitale Preisschilder auch in Zeven

Digitale Preisschilder EPaper Tobias Groß afz softwareImmer häufiger sieht man in Supermärkten oder Baumärkten digitale Preisschilder. Das sind Displays, also kleine Bildschirme, auf welchen der aktuelle Preis für die Ware gezeigt wird. Denn dieser ist ein wichtiger Faktor für eine Kaufentscheidung. Allerdings ist dessen schnelle Anpassung im Online-Handel wesentlich einfacher, als bislang im Regal, wo erst Preisschilder gedruckt und dann manuell angebracht werden müssen. Hier hilft die Digitalisierung des Handels, für die das Team von afz-software.de, dem Computerladen im Kattrepel 3 in Zeven, Lösungen anbietet. „Die Verwendung vernetzter digitaler Preisschilder ist eine Entwicklung der letzten Monate. Für das Autohaus Brunkhorst in Zeven durften wir digitale Preisschilder mit einer automatischen Anbindung an ein Autoportal realisieren. Wenn der Fahrzeugpreis in der Autobörse geändert wird, erfolgt nach kurzer Zeit auch eine automatische Aktualisierung der digitalen Preisschilder. Das verhindert einen Informationsverlust und senkt die Druckkosten. Die Displays können aber nicht nur zur Preisauszeichnung genutzt werden. Auf ihnen lässt sich ebenfalls Text in schwarzer oder roter Farbe darstellen. Und auch die Anzeige von QR-Codes oder Bar-Codes ist möglich. Dabei ist es egal, ob der Bildschirm im Hochformat oder im Querformat verwendet wird“, berichtete Tobias Groß von afz-software.de und präsentierte für ein Foto einige Displays in unterschiedlichen Größen, einen dazugehörigen Sender und einen Computer, der die Steuerung der Displays übernimmt. „Mit diesen wäre beispielsweise in einem Tagungshotel auch die Raumbeschilderung möglich. Individuelle Angebote für ihren Einsatz sind bei uns im Laden erhältlich, wo Arie Frank Zwang und ich als Ansprechpartner gerne Fragen beantworten. Bei Bedarf passen wir die Anwendung zudem maßgeschneidert den Anforderungen an. So kann noch besser und effizienter gearbeitet werden!“ sagte Tobias Groß. (zi)

Mit „Yoga“ mobil

Unterschiedliche Hardware-Varianten bei afz-software.de im Kattrepel 3 in Zeven erhältlich

afz software.de Zeven Computerladen Produkte Lenovo Yoga Mobil„Mobiles Arbeiten wird die Arbeitswelt weiter verändern“ ist sich Agnieszka Janina Zwang vom Team des Computerladens „afz-software.de“ im Kattrepel 3 in Zeven sicher. Flexibel, von jedem Ort und zu jeder Zeit kann man auch mit den Geräten aus der „Yoga“-Serie des Unternehmens Lenovo arbeiten. So ist laut den Fachleuten vom afz-Team die Yoga 900 Business Edition ein elegantes 2-in-1-Notebook. „Es hat Sicherheitsfunktionen für Unternehmen, wie zum Beispiel die Ausstattung mit einem TPM-Chip. Dieser bietet Dinge wie Dateiverschlüsselung, Kennwortsicherheit, geschütztes Starten und mehr“ wurde betont.

Beworben wird das Gerät zudem als das weltweit dünnste Intel Core i Convertible-Notebook. Das Design des Modells Yoga 900 Business Edition, ein Gliederscharnier und der Touchscreen ermöglichen eine Drehung des Displays um 360 Grad. Neben modernen Intel Core Prozessoren, die neue Maßstäbe bei Produktivität, Kreativität und 3D-Gaming setzten, beinhaltet das Modell auch Windows 10 Pro. Das bietet jede Menge Möglichkeiten, um überall und jederzeit mit jedem zusammen zu arbeiten. Dazu kommen eine lange Akkulaufzeit und weitere Innovationen, welche beispielsweise ein leisen und kühlen Betrieb ermöglichen.

Aber auch andere „Yoga“-Modelle haben nach Aussage von Agnieszka Janina Zwang und ihrem Mitarbeiter Tobias Groß ihre jeweiligen Vorteile. „Verschiedene Geräte sind direkt bei uns vor Ort erhältlich, wo sie auch auf die individuellen Kundenbedürfnisse angepasst werden können. Und natürlich bieten wir vor dem Kauf auch eine ausführliche Beratung an“, sagte Agnieszka Janina

EDV-Probleme erkennen, bevor sie Schwierigkeiten bereiten

EDV-Probleme frühzeitig erkennen und entsprechende Maßnahmen einleiten, bevor daraus Störungen entstehen. Das ist mit einem Service möglich, den unser Team anbietet. Die dafür verwendete acmeo-Software überwacht automatisch alle wichtigen Bestandteile des Rechners. Sowohl die Hardware als auch die Software. Eine solche Computerüberwachung garantiert den Kunden, dass ihre PCs und Laptops immer einsatzbereit und voll funktionstüchtig sind. Dafür werden bei unserem "Gesundheitscheck" der Systeme jeden Morgen die wichtigsten Systemkomponenten geprüft. Dadurch können wir – so gut wie immer - Probleme erkennen und beheben, bevor sie zu Ausfällen führen. Außerdem wird gesichert, dass etwa der Virenschutz aktuell ist, die Festplatten in gutem Zustand sind und die Ereignisprotokolle täglich geprüft werden. Also das die Systeme in einem optimalem Zustand sind. Dafür ist nichts weiter als Tag für Tag etwas Einsatz notwendig. Dieser ständige und proaktive Support kostet pro Nutzer und pro Tag bloß ein paar Cent. Die Einrichtung dauert zudem nur 10 Minuten. Es ist kein Besuch eines Technikers oder ein Neustart von Computern erforderlich.

Digitale Archive für den kompletten Schriftverkehr

afz-software.de bietet Lösungen für die gesetzeskonforme Aufbewahrung von Dokumenten

afz Zeven gesetzeskonforme Datenarchivierung Arie Frank Zwang Tobias GrossZeven. Heutzutage werden betriebliche Abläufe in Unternehmen ganz oder teilweise unter Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik abgebildet. Erleichterungen bei der Umsetzung der gesetzlicher Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten ermöglichen Software-Lösungen, die auch beim Team von afz-software.de, dem Computerladen im Kattrepel 3 in Zeven, erhältlich sind. So empfehlen Arie Frank Zwang (li.) und sein Mitarbeiter Tobias Groß (re.) dafür Lösungen der Firma „[accantum]“, wie etwa ein revisionssicheres webbasiertes Archivsystem oder einen Dokumenten-Manager zum Erkennen und Einordnen von Belegen und deren automatischer Verarbeitung. „Es ist egal, ob man seine Daten in der Cloud oder lieber auf einem eigenen Speicher in seinem Unternehmen hinterlegen möchte. Wir können für Unternehmen aller Größen die unterschiedlichsten Hard- und Software-Lösungen anbieten. Der „[accantum] Document Manager“ ist zum Beispiel ein Programm zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten. Es ermöglicht die Beschleunigung der Arbeitsabläufe durch die digitale Erfassung, automatische Erkennung und Einordnung von Dokumenten“ war von den beiden Computer-Fachleuten zu erfahren. (zi)

Äpfel? Birnen? - Oder doch lieber einen gemischten Obstsalat?

Zevener Unternehmen bieten individuelle Lösungen zum Thema „Cloud oder Hardware?“

afz software Zeven Computerladen Aepfel Birnen gemischten Obstsalat Cloud Hardware Unternehmen Loesungen Tobias Gross Arie Frank ZwangÜber den Computerladen von „afz-software.de“, der mitten in Zeven - im „Kattrepel 3“ - zu finden ist, sind gleich zwei Unternehmen zu erreichen: Die „afz-software.de GmbH & Co. KG“ und die „Nubi Data GmbH“. Dabei bietet die Nubi Data insbesondere Cloud-basierte Lösungen an, während afz-software.de der ideale Ansprechpartner für Hardware-Infrastruktur ist.

„Gerade kleinere und mittelständische Firmen sind nicht immer bereit - oder in der Lage - hohe Personal- oder Investitionskosten für eine eigene Infrastruktur im EDV-Bereich bereitzustellen. Wir sind dann als externe IT-Abteilung eine lohnende Alternative und beraten die Kunden auch bei allen anfallenden Fragen“ sagte Arie Frank Zwang, Inhaber der beiden Unternehmen. So bewegt viele Firmen, ob für das Unternehmen eine Hardware-Lösung vor Ort oder das „Cloud-Computing” in einem entfernten Rechenzentrum sinnvoller ist. Doch dabei sind im Vorfeld viele Fragen zu klären, wie etwa „Was ist für mich günstiger?“, „Welche Lösung passt zu meinen Anforderungen?“ oder „Wie sieht es mit der Sicherheit der Daten aus?“

Wie von den Fachleuten Tobias Groß und Arie Frank Zwang von afz-software.de zu erfahren war, haben beide Lösungen ihre Vorteile. „Ältere Software und Anwendungen laufen zumeist eher auf Hardware, die man zudem durch einen speziellen Softwareschutz absichern kann um den Zugriff von Unbefugten zu erschweren. Bei der Hardware-Variante fallen beispielsweise zwar Anschaffungskosten an, aber danach keine Miete. Für eine Cloud-Lösung spricht, dass sie von überall erreichbar ist, was viele Möglichkeiten für mobile Arbeitsplätze bietet. Außerdem ist die Cloud-Variante flexibler, sofort erweiterbar und anpassungsfähig. Ein weiterer Vorteil sind zum Beispiel die konstanten und planbaren Kostenstrukturen“ nannten die Computerspezialisten einige Punkte. „Wir beraten die Kunden individuell und führen eine Analyse durch. Dann erarbeiten wir Vorschläge. Ein oberflächlicher Vergleich von Cloud oder Hardware ist wie etwa Äpfel und Birnen zu vergleichen. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Und um bei diesem Bild zu bleiben: Manchmal ist auch ein gemischter Obstsalat aus Äpfel und Birnen die perfekte Lösung!" meinte Arie Frank Zwang. Ausführliche Informationen zum Unternehmen und seinen vielfältigen Angeboten finden sich im Internet (www.afz-software.de).

afz-software.de bietet auch Produkte der bluechip Computer AG an

afz software.de Zeven Computerladen Produkte Bluechip Computer Tobias GrossNeue Angebote in seinem Computerladen im Kattrepel 3 in Zeven hat das Unternehmen "afz-software.de". "Wir führen nun auch Produkte der bluechip Computer AG im Sortiment" freute sich Agnieszka Zwang vom afz-software.de-Team. Laut ihrer Auskunft ist die in Thüringen ansässige bluechip Computer AG eines der führenden deutschen IT-Unternehmen. Tobias Groß (Foto), langjähriger Mitarbeiter im afz-software.de-Team, präsentierte einige bluechip-Tablets, die er als "klein, handlich, leicht, leistungsfähig, belastbar und preiswert" beschrieb. Denn diese Rechner sind Vertreter der neuen "2-in-1" Gerätegeneration, die alle Vorteile von Notebooks und Tablets vereinen. Ausgestattet sind sie mit einem relativ großen Speicher und einer mitgelieferten Tastatur mit Touchpad. Dazu kommt vorinstalliertes Windows 10 Home oder Windows 10 Pro. "Die Nutzung von Anwendungen wie etwa Microsoft Office oder Lexware ist damit kein Problem und gerade die Pro-Version ist für Firmen interessant" meinte der Fachinformatiker für Systemintegration, der sich selber solch ein vielseitig einsetzbares Gerät für die Arbeit und für den privaten Bereich zugelegt hat. Ein Quad-Core-Prozessor, ein IPS-Display und unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten bilden die technische Grundlage. "Möglich ist eine Speicherkarten-Erweiterung. Außerdem verfügt dieses Gerät zum Beispiel über ein Mobilfunk-Modem für Telefon und Internet, USB 3.0, Mini-HDMI, ein Mikrofon sowie eine 2.0 MP Kamera auf der Vorder- und eine 5.0 MP auf der Rückseite. Die Akkulaufzeit beträgt je nach Nutzung 6 bis 8 Stunden und der Bildschirm hat eine Diagonale von 25,6 cm" fasste Tobias Groß einige Daten des von ihm empfohlenen Tablets zusammen. (zi)

„afz-software.de e.K.“ nun „afz-software.de GmbH & Co. KG“

afz software Zeven Computerladen Auto Arie Frank ZwangAus dem Zevener Unternehmen „afz-software.de e.K.“ wurde die „afz-software.de GmbH & Co. KG“. „Das Unternehmen ist im Laufe der vergangenen Jahre quasi aus der bisherigen Rechtsform herausgewachsen. Aber der neue Name ändert nichts für die Kunden, da alle Rechtsgeschäfte von dem Einzelhandelsunternehmen auf die afz-software.de GmbH & Co. KG übergegangen sind“ sagte Arie Frank Zwang, der auch weiterhin das Unternehmen mit seinem Sitz im Kattrepel 3 leitet.

„Wir legen auch in Zukunft großen Wert auf die intensive Betreuung unserer Kunden und die hohe Qualität unserer Artikel und Dienstleistungen. Sollte beispielsweise ein gewünschtes Produkt – egal ob Hardware oder Software - in unserem Geschäft im Kattrepel nicht vorrätig sein, wird dieses sofort bestellt. Und bei unseren umfangreichen Dienstleistungen rund um das Thema Computer gibt es ebenfalls keine Änderungen. Bei afz-software.de gibt es kompetente Hilfe. Entweder bei uns im Laden oder direkt bei den Kunden vor Ort“ war vom afz-software.de-Team zu erfahren, welches übrigens seinen Kunden auf Wunsch den exakt passenden Computer auch zusammenstellt und für Bau, Lieferung, Pflege und Beratung sorgt.

Neu sind bei afz-software.de ebenfalls zwei auffällig beklebte blaue Firmenfahrzeuge, auf denen sich das Unternehmen als externe IT-Abteilung bezeichnet. "In den vergangenen Jahren ist die Zahl unserer Privatkunden und Firmenkunden stark angestiegen. Dabei wuchs insbesondere die Zahl der Firmenkunden, für die wir die Betreuung ihres Computernetzwerkes übernommen haben. Und noch immer gilt unser Motto, dass genauso einzigartig wie jeder Mensch oder jedes Unternehmen ist, so individuell sind unsere Lösungen. Daran ändert auch der neue Name als afz-software.de GmbH & Co. KG nichts“ versicherte Arie Frank Zwang. (zi)